Nur das A-Team punktet

Das B-Team konnte am Freitag Abend der Favouritenrolle gegen den DC Diabolo A nicht gerecht werden. Während Pascal (3:0) in den ersten Einzeln den einzigen Sieg für seine Farben holen konnte mussten sich René (1:3), Keanu (2:3) und Mitja (2:3) geschlagen geben. Pascal und Mitja konnten ihr Doppel im Decider gewinnen. René und Keanu unterlagen – ebenfalls im Decider. Mit einem 2:4 Rückstand ging es in die zweite Hälfte.

Pascal und René konnten ihre Einzel jeweils mit 3:1, durch die glatten 0:3 Niederlagen von Keanu und Mitja war der Sieg allerdings nicht mehr möglich. Mit zwei Siegen im Doppel hätte es noch für ein Unentschieden (und die Tabellenführung) gereicht. Leider reichte es aber nur für einen 3:1 Erfolg von Pascal und Mitja. René und Keanu mussten sich mit dem selben Ergebnis geschlagen geben und sorgten somit für den 5:7 Endstand. Pascal konnte seine beiden Einzel und beide Doppel mit Mitja gewinnen. Bei den Gastgebern gelang Nicole Beyer ein 180er Maximum. Trotz der Niederlage war es ein angenehmer Abend bei äußerst sympathischen Gastgebern.

Ein tolles Spiel erlebten die Zuschauer dann am Samstag im heimischen Stiller’s. Das A-Team hatte die erste Vertretung vom DC Luthe geladen und es entwickelte sich von Beginn an ein spannendes und hochklassiges Spiel. Tobias konnte sein erstes Einzel mit 3:2 gewinnen. Luca am Board nebenan hatte mit 1:3 das nachsehen. 1:1… Keanu lieferte ein bärenstarkes Spiel. Im ersten Leg startete er mit 180 – 134 – 60 und checkte nach 16 Darts aus. Die nächsten zwei Legs ging dann nicht viel zusammen und Keanu stand mit dem Rücken zur Wand. Mit einem 112er Highfinish erzwang er den Decider. Diesen konnte er zum 3:2 Erfolg gewinnen. Sein Bruder Mitja unterlag währenddessen mit 1:3 und so stand es nach den Einzeln 2:2. Auch die Doppel verliefen ausgeglichen. Luca und Tobi holten mit einem 3:2 Sieg den dritten Punkt, Keanu und Mitja mussten sich 1:3 geschlagen geben. 3:3…

Die zweite Einzelrunde sollte dann den Grundstein zum Sieg legen. Tobias, Luca und Keanu sorgten mit jeweils 3:1 für ein 6:3. Durch die glatte 0:3 Niederlage von Basti stand es vor den entscheidenden Doppeln 6:4.

Im Doppel machte es Basti dann gemeinsam mit Stefan besser. Durch den sicheren 3:0 Erfolg war der Sieg perfekt. Die 1:3 Niederlage von Luca und Tobi war somit nur noch Ergebniskosmetik für Luthe. Das Legverhältnis von 25:24 spiegelt wieder wie eng das Spiel war. Auch anhand der Specials kann man das Niveau gut erkennen. Keanu gelang eine 180, zwei Highfinish (112, 110) und einen 16-Darter. Tobi und Luca gelang ebenfalls eine 180. Kay auf Seiten der Luther gelangen sogar zwei 180er Maximums. Bei aller sportlichen Rivalität blieb das menschliche nicht auf der Strecke. Ein nettes Team aus Luthe!

Einen gebrauchten Tag erwischte am Samstag Abend das C-Team. Man hatte sich viel vorgenommen für das Spitzenspiel in Osterwald. Beide Teams waren mit sechs Siegen in die Saison gestartet.

Die Osterwalder, ein Team gespickt mit “alten Hasen”, machten von Beginn an klar, wie das Spiel ausgehen wird. Es bedarf nicht vieler Worte für ein 0:6 zur Pause… Eine völlig neue Situation für das bis dato ungeschlagene Dartskulls-Team. Für Andi war es zugleich seine erste Niederlage im Einzel.

In der zweiten Einzelrunde konnten zumindest Dirk und Andi für die beiden Ehrenpunkte sorten. Die beiden weiteren Einzel sowie die beiden abschließenden Doppel blieben allesamt in Osterwald.

Captain Christiane Grote nach dem Spiel: “Das Ergebnis sieht mit 10:2 (31:16) zwar sehr eindeutig aus, jedoch konnten wir vom Score her teilweise gut mithalten. Aber bei dieser sehr erfahrenen Mannschaft blieben unsere Nerven beim checken auf der Strecke. Es war ein sehr unterhaltsamer Dartabend. Wir freuen uns, die sympathischen Spieler aus Osterwald beim Rückspiel begrüssen zu dürfen.”

Am kommenden Wochenende findet kein Ligaspiel statt. Am Samstag treffen sich die Dartskulls um ihren Vereinsmeister zu ermitteln. Tobias wird in der zweiten Auflage des “Reinhard-Janke-Pokals” versuchen seinen Titel zu verteidigen. Anschließend wird der Sieger auf der Weihnachtsfeier geehrt.