Kay Walther verstärkt das A-Team

Wir freuen uns, bekannt geben zu können, dass mit Kay Walther ein weiterer Spieler in der kommenden Saison das Trikot der Dartskulls tragen wird. Kay wechselt nach zwei Jahren beim DC Luthe aus der Bezirksliga an den Deister. In der abgelaufenen Saison konnte Kay 20 seiner 24 Einzel gewinnen und spielte ganze 13!!! Mal „zu Null“. Vor seiner Zeit in Luthe konnte er langjährige Erfahrung in der Baden-Württemberg-Liga sammeln.

Dieser Neuzugang bietet den Dartskulls den Luxus, André Weber im B-Team (Bezirksliga) melden zu können. Er wird selbstverständlich als erster Nachrücker für das BZO-Team fungieren. Vielen Dank André!

Schön das du da bist Kay!

Transfercoup für die Dartskulls

Lange war es ruhig um die Steeldarter vom Deister. Heute können wir allerdings eine wichtige und erfreuliche Neuverpflichtung für unser Bezirksoberliga-Team bekannt geben. Vom Nachbarn aus Eimbeckhausen wechselt Swen Herrmann in seine Heimatstadt Barsinghausen. Die meisten werden Swen noch unter dem Namen Teubner kennen. Für den DC Eimbeckhausen spielte Swen die letzten beiden Jahre in der Niedersachsenliga und davor etliche Jahre in der Verbandsliga. „Wir freuen uns, mit Swen einen so spielstarken und erfahrenen Spieler für uns gewinnen zu können!“ freut sich Sprecher Fabian Reinert. „Nach den Abgängen von Sebastian Sonnek (Neustadt) und Tobias Tessmer (Hameln) haben wir auch für die kommende Saison eine schlagkräftige Truppe zusammengestellt.“

Neben Swen wird Mitja Gustorf, ebenso wie Louis Fofana (beide B-Team) fest in die Mannschaft rutschen. Weiterhin werden Tobias Stichtenoth, Andreas Henties, André Weber, Fabian Reinert und natürlich Top-Spieler Michael Hurtz das Dartskulls Trikot tragen.

Herzlich Willkommen Swen und allzeit Good Darts!

Saisonrückblick Teil 3 – A-Team

Starke Premierensaison in der Bezirksoberliga für das A-Team
Nach dem unverhofften Aufstieg in der letzten Saison startete das A-Team um Captain Tobias Stichtenoth furios in das Abenteuer Bezirksoberliga. Im ersten Heimspiel wurden die Piano Players Rinteln A deutlich mit 11:1 geschlagen.
Im zweiten Spiel beim DC Dudensen A sah es lange Zeit nach dem zweiten Sieg in Serie aus. Das letzte Spiel ging im Decider an Dudensen und das Spiel endete 6:6 Unentschieden.
Auch in Spiel drei gegen den TSV Schneeren A sollte der zweite Saisonsieg nicht gelingen. Trotz starker Leistung kam man über ein 6:6 Unentschieden nicht hinaus.
Die erste Niederlage setzte es dann im vierten Spiel. Gegen Drop Out Seelze A konnte eine 5:3 Führung nicht ins Ziel gebracht werden und es gingen die letzten vier Doppel verloren. Besonders ärgerlich sind die zwei Niederlagen im Decider. So endete das Spiel denkbar knapp mit 5:7.
Beim Ligaprimus, den Neustädter Rübendartern A, folgte trotz wiederholt starker Leistung die zweite 5:7 Niederlage.
Im Heimspiel gegen die Exelsior Dragons Minden A konnte man abermals eine Führung nicht ins Ziel bringen. Eine 6:4 Führung reichte am Ende nicht und es gab das dritte 6:6 der Saison.
Nächstes Spiel, selbes Bild. Im letzten Spiel der Hinrunde waren die Dart Templer A stark verspätet zu Gast im Stiller’s. Wieder führten die Dartskulls 6:4, wieder endete das Spiel 6:6.
Nach der Hinrunde belegte das Team somit Platz 6. Allerdings beträgt der Rückstand auf Platz drei nur zwei Punkte und man hat das bessere Set-Verhältnis.
Das erste Spiel der Rückrunde fand in Rinteln bei den Piano Players A statt. Nach starkem Start war der Sieg gesichert und wurde mit einem 8:4 Endstand vergoldet.
Mit ebenfalls 8:4 konnte man das letzte Spiel der abgebrochenen Saison gegen den DC Dudensen A gewinnen.
In der Tabelle liegt das Team immer noch auf Rang sechs. Allerdings hatte man es selbst in der Hand aus eigener Kraft zumindest noch zweiter zu werden. Mit drei Siegen, vier Unentschieden und nur zwei Niederlagen kann man mit der ersten Saison als Sechserteam durchaus zufrieden sein.
Überragender Spieler im Team war Captain und Vereinsmeister Tobias Stichtenoth. Tobi konnte alle seine neun Einzel gewinnen und steht auch im Doppel mit 11:7 Spielen positiv da. Zudem konnte er drei 180er, ein 112er HF, ein 102er HF, ein LD16 und im Doppel mit Fabian ein LD18 auf seinem Konto verbuchen.
Ungeschlagen blieb unser Top-Spieler Michael Hurtz. Hurtzi gewann alle drei Einzel und alle sechs Doppel. Ein LD14, zwei LD15 sowie im Doppel ein LD14 mit Andi und ein LD18 mit Basti runden die Leistung ab.
Fabian Reinert blieb mit 5:4 Spielen im Einzel und 10:7 Spielen im Doppel in der Bilanz positiv. Zudem gelangen ihm ein 126er und ein 113er Highfinish, ein 86er Bullfinish sowie ein LD18 im Doppel mit Tobi.
Unser Youngster Tobias Tessmer blieb bei 3:1 Spielen im Einzel und 5:3 Spielen im Doppel ebenso positiv. Zudem gelang ihm eine 180, ein 100er Highfinish, ein LD17 im Einzel und ein weiterer LD17 im Doppel mit Basti.
Sebastian Sonnek bleibt nach 6:2 Spielen im Einzel und 7:9 Spielen im Doppel ebenfalls positiv. In der Specialliste taucht sein Name mit einer 180, einem 114HF, einem 101HF, einem LD15 im Einzel und einem LD17 im Doppel mit Tobi auf.
Mitja Gustorf kam in dieser Saison noch als Spieler der C-Mannschaft im A-Team zum Einsatz. Seine Bilanz von 4:0 Spielen im Einzel und 3:6 Spielen im Doppel ist positiv. Mitja gelang eine 180. Zudem ist er momentan einer der spielstärksten Spieler im Verein.
Frank Lobenhofer kam in zwei Doppeln zum Einsatz. Die Bilanz von 1:1 ist dabei ausgeglichen.
André Weber kommt in seiner ersten Saison im Dartskulls-Trikot auf 2:6 Spiele im Einzel und 5:3 Spiele im Doppel. Ein 81er Bullfinish geht auf sein Konto.
Stefan Sydow kam in einem Spiel zum Einsatz und konnte leider keins seiner beiden Doppel gewinnen.
Andreas Henties spielte trotz seiner 2:4 Spiele im Einzel und 6:8 Spiele im Doppel eine gute Saison. Eine 180 und ein LD14 im Doppel stehen in den Statistiken.
Für Dirk Meissner lief die Saison alles andere als glücklich. Er kam in der Hinrunde für die Dartskulls zum Einsatz und konnte, teils mit viel Pech, keins seiner drei Einzel und acht Doppel gewinnen.

Saisonrückblick Teil 2 – B-Team

Das B-Team konnte mit guten Leistungen im ersten Jahr im Bezirk den Klassenerhalt aus eigener Kraft perfekt machen.
Die erste Saison in der Bezirksklasse startete für das B-Team um Captain Christiane Grote mit einer 4:8 Niederlage im Derby gegen das eigene C-Team.
Die folgenden drei Spiele gegen TusPo Bad Münder A, die Classic Darts Wunstorf und beim DC Dudensen B gingen allesamt mit einem 6:6 Unentschieden zu Ende.
Im Heimspiel gegen die Shakespeare Dartists E musste man sich, nach einer Schwächephase in der Mitte des Spiels, knapp mit 5:7 geschlagen geben.
Im nächsten Spiel in Lindhorst folgte dann Unentschieden Nummer vier.
Die 3:9 Niederlage gegen die Vikings Oesselse A wurde nachträglich mit 12:0 für die Dartskulls gewertet.
Eine richtige Packung gab es dann bei der 2:10 Niederlage in Osterwald.
Das nächste Spiel gegen den SV Northen Lenthe A war dann mit 3:9 nicht wirklich erfolgreicher.
Nach der Hinrunde stand das Team damit auf einem guten siebten Platz.
Die Rückrunde startete wieder mit dem Derby. Dieses Mal musste sich die Mannschaft mit 5:7 knapp geschlagen geben.
Trotz guten Leistungen gingen auch die nächsten beiden Partien gegen TusPo Bad Münder A und die Classic Darts Wunstorf knapp mit 5:7 verloren.
In Dudensen gab es dann den ersten „richtigen“ Sieg zu feiern. Und dieser war mit 9:3 sehr deutlich.
Das nächste, und gleichzeitig letzte, Spiel vor dem Abbruch der Saison ging mit 3:9 gegen die Shakespeare Dartists E verloren.
Mit Platz acht in der Tabelle ist das Saisonziel Klassenerhalt deutlich geschafft. Es wurde viel Lehrgeld gezahlt und es kam oftmals zu unglücklichen Punktverlusten. Das Training auf die Doppel wird in der Saisonpause die Hauptbeschäftigung sein.

Daniel Widera aus dem C-Team weist als einziger Spieler eine positive Bilanz auf. ihm gelangen 4:1 Spiele im Einzel und 2:4 Spiele im Doppel. Dazu spielte er noch ein 107er Bullfinish.
Dirk Meissner spielte nur das erste Saisonspiel im B-Team. Ihm gelang mit jeweils 1:1 in Einzel und Doppel eine ausgeglichene Bilanz.
Luca Doering weist zwar nach 8:5 Spielen im Einzel und 5:9 Spielen im Doppel eine Bilanz von -1 auf, ist allerdings in den letzten Partien der formstärkste Spieler im Team gewesen. Eine 180 sowie ein 109er Highfinish unterstreichen dies.
Stefan Sydow spielte solide und weist eine Bilanz von 8:7 im Einzel und 6:10 im Doppel auf.
Luca Bolluck aus dem C-Team kam in einem Spiel zum Einsatz. Ein Sieg gelang ihm bei 0:1 im Einzel und 0:2 im Doppel jedoch nicht.
Nico Schmidt weist die gleiche Bilanz wie Luca auf. Für ihn war sein Debüt im letzten Spiel gegen die Shakespeare Dartists gleichzeitig auch sein einziges Saisonspiel.
Michael Schmidt hatte im Einzel meist das Pech gegen die stärksten Spieler im Einzel spielen zu müssen. Seine Bilanz sieht mit 0:7 daher düster aus. Im Doppel sieht es mit 5:2 Spielen deutlich besser aus.
Jens Tempel kam krankheitsbedingt auf wenige Einsätze. Auch wenn seine Bilanz sowohl im Einzel (4:6) als auch im Doppel (3:6) negativ ausfällt ist eine deutliche Steigerung zur Vorsaison zu erkennen.
Eine deutliche Steigerung gab es auch bei Jörg Ebers. In der Bilanz schlägt sich das allerdings nicht sehr deutlich wieder. 8:10 Spielen im Einzel stehen 7:12 Spiele im Doppel gegenüber.
Marius Dau spielte die meisten Spiele im Team. 13:11 Spiele im Einzel sind eine starke Leistung. Leider ziehen die 7:17 Spiele im Doppel die Bilanz ins Negative.
Captain Christiane Grote kommt auf eine Bilanz von 3:13 im Einzel und 2:9 im Doppel.

Wertung der Saison / Rückblick Teil 1

Der DBH hat heute bekannt gegeben wie die abgebrochene Saison gewertet wird. Der Original-Wortlaut des DBH Präsidiums lautet: „Nach zwei weiteren Telefonkonferenzen mit allen Bezirksverbänden und dem NDV wurde nun am 06.05.2020 einstimmig beschlossen die Saison 19/20 nach der Hinrunde zu werten.“. Somit verbleiben unsere drei Teams in ihren jeweiligen Ligen und die Verantwortlichen können sich auf die Planungen der neuen Saison konzentrieren. Bis es Neuigkeiten zu vermelden gibt werden wir einen Blick zurück auf die ausgespielten Spiele werfen. Beginnen wollen wir heute mit dem C-Team in der Bezirksklasse 1:

C-Team lässt in der Hinrunde zu viele Federn

Das C-Team hat mit einer klaren Leistungssteigerung in der Rückrunde (4 Spiele, vier Siege. Darunter der Erfolg gegen den bis dahin ungeschlagenen DC Osterwald A) wieder den Anschluss an die Tabellenspitze hergestellt. Die Mission Aufstieg muss dennoch in der nächsten Saison erneut in Angriff genommen werden.

Das Team von Captain Keanu Gustorf startete vielversprechend in die Saison. Nach Siegen über das eigene B-Team (8:4), die Classic Darts Wunstorf A (7:5) und die Vikings Oesselse A (8:4 / 12:0 Wertung) stand man nach drei Spieltagen mit der maximalen Punkteausbeute an der Tabellenspitze.

Am vierten Spieltag gab es dann einen ersten Dämpfer. Im Spitzenspiel zu Hause gegen Osterwald setzte es eine deutliche 3:9 Pleite.

Das folgende Auswärtsspiel beim DC Dudensen B brachte das Team zurück auf die Erfolgsspur und ging denkbar knapp mit 7:5 an die Dartskulls.

Im nächsten Spitzenspiel folgte in der Woche darauf jedoch die zweite Niederlage. Knapp musste man sich dem SV Northen Lenthe A mit 5:7 geschlagen geben. Zwei der letzten drei Spiele wurden dabei im Decider verloren.

Wie schon nach der ersten Niederlage folgte ein Sieg im nächsten Spiel. TusPo Bad Münder A wurde deutlich mit 10:2 geschlagen.

Bei den Shakespeare Dartists E gab es dann aber schon den nächsten Dämpfer. Im Decider sicherte man sich gerade so eben das 6:6 und immerhin noch einen Punkt.

Zum Hinrundenabschluss gab es dann noch einmal einen deutlichen 9:3 Sieg gegen den TuS Jahn Lindhorst B.

Nach der Hinrunde belegte das Team Platz vier hinter dem DC Osterwald A, dem SV Northen Lenthe A und den Shakespeare Dartists E.

Die Rückrunde startete mit den Siegen gegen das eigene B-Team (7:5), die Classic Darts Wunstorf A (9:3) die Vikings Oesselse A (9:3) analog zur Hinrunde.

Im vierten Spiel der Rückrunde ging es dann zum Primus DC Osterwald. Nach hartem Kampf konnte das Dartskulls Team den Osterwaldern mit 7:5 die erste Niederlage überhaupt beibringen.

Leider war das Spiel in Osterwald auch das letzte Spiel der mittlerweile abgebrochenen Saison.

Mit einem Punkt und einem Spiel weniger lag das Team hinter den Osterwaldern auf dem dritten Tabellenplatz. Es wäre also durchaus möglich gewesen die Saison als Zweiter hinter dem SV Northen Lenthe zu beenden. Nun darf sich der DC Osterwald durchaus glücklich als Meister und Aufsteiger feiern lassen. Leidtragende sind unsere Freunde vom SV Northen Lenthe, die ebenso wie die Dartskulls gegen die Osterwalder gewinnen konnten und im Prinzip die Meisterschaft gebucht hatten. Allerdings dürfen sich die Northener ebenso wie die Shakespeare Dartists und auch WIR DARTSKULLS über den Aufstieg in die Bezirksliga freuen!

Überragender Spieler im Dartskulls-Team war Mitja Gustorf. Mitja gelang eine Bilanz von 19:5 im Einzel und 18:7 im Doppel. Dazu gelang ihm jeweils eine 180, eine 177 und eine 171. Drei Highfinish stehen mit 155, 132 und 110 zu Buche. Dazu ein LD16, zwei LD17 und zwei LD18. Dazu kommt im Doppel mit Louis noch ein starker LD15 und ein LD18.

Louis Fofana stieß in der Rückrunde zum Team und kann auch schon beachtliche Statistiken aufweisen. 5:1 im Einzel und 6:0 im Doppel sprechen eine deutliche Sprache. Dazu eine 180 und jeweils einen LD16, LD17 und LD18. Im Doppel mit Mitja kommen noch ein LD15 und ein LD18 hinzu.

Pascal Seliger kam auf 9:3 im Einzel und 6:4 im Doppel. In die Specialliste konnte er sich mit einer 180 sowie einem 117er und 100er Highfinish eintragen.

Mit einer Bilanz von 7:2 im Doppel kann Denny Steuer die negative 3:5 Bilanz im Einzel wieder ausgleichen und noch positiv gestalten.

Auch René Hernando darf sich über eine positive Bilanz freuen. 12:7 im Einzel stehen 7:10 im Doppel gegenüber. Dazu gelang ihm eine 180 und ein 53er Bullfinish.

Keanu Gustorf steht nach 8:6 im Einzel und 6:8 im Doppel mit einer ausgeglichenen Bilanz da. In die Specialliste konnte er sich mit einem 72er Bullfinish eintragen.

Daniel Widera kam in seiner ersten Saison verletzungsbedingt nur auf wenige Spiele. Seine Bilanz beläuft sich auf 4:4 im Einzel und 2:3 im Doppel.

Luca Bolluck gewann fünf seiner elf Einzel. Im Doppel stehen acht Siegen zehn Niederlagen gegenüber. Zudem gelang Luca noch eine 180.

Die Saison ist offiziell beendet

Am gestrigen Mittwoch Abend hat der NDV den sofortigen Abbruch der Saison 2019/2020 bekannt gegeben.

Ob und wie die nun vergangene Saison gewertet wird wird sich in den nächsten Tagen und Wochen herausstellen und wir werden hier darüber informieren.

Nun gibt es Planungssicherheit und man kann sich auf eine neue Saison vorbereiten – wann auch immer sie starten wird.

Bleibt gesund!

Wenn nicht jetzt – Wann dann?

Auch wenn es momentan für alle nicht einfach ist, und sich jeder einschränken muss, sind wir Darter zumindest noch in der komfortablen Situation, unseren Sport auch zu Hause ausüben zu können. Es ist zwar nicht das selbe wie gegen jemanden im direkten Duell zu spielen, aber es gibt vielfältige Möglichkeiten. Ob das klassische n01 gegen einen computergesteuerten Gegner oder, mit PC und Webcam, per Webcamdarts gegen wirkliche Gegner aus aller Welt. Auch eine stätig wachsende Community von Steeldart-Spielern aus Hannover und Umland hat sich gebildet und spielt online via Skype und „My Dart Tournament“ App Turniere und demnächst auch im Ligabetrieb.


Es tut sich was und es ist ein guter Zeitpunkt mit dem Dartsport zu beginnen. Und, um nochmals de Höhner zu zitieren: Wenn nicht jetzt, wann dann?


Seit gestern hat auch der Dart-Shop-Barsinghausen unter den geltenden Hygienschutzmaßnahmen wieder seine Pforten geöffnet und ihr könnt euch mit dem passenden Equipment versorgen. Dartboards und vor allem auch die passenden Steeldarts sind in Hülle und Fülle vorhanden und laden zum Ausprobieren ein. Frank und Sara stehen euch gerne beratend zur Seite und stellen euch das passende Gesamtpaket zusammen.


Und wenn ihr dann Blut geleckt habt bieten wir vom DC Dartskulls Basche e.V. euch eine passende sportliche Heimat in unserer tollen Spielstätte im Stiller’s. Meldet euch einfach bei uns. Wir können euch auch jetzt schon mit Informationen und Hilfestellungen unterstützen.


Haltet durch und bleibt gesund. Wir sehen uns!

Maurice Kretschmer gewinnt 1. Dartskulls Geburtstagsturnier

Am Abend des Ostermontags fand auf Initiative unseres ehemaligen Mitgliedes, und 1. Vorsitzenden der Pielfresen, Olli kurzfristig ein kleines Turnier anlässlich des vierten Geburtstag der Dartskulls teil. Das Turnier fand ausschließlich „online“ statt. Teilnehmer waren Basti, Fabian und Pascal von den Dartskulls, unser ehemaliger Spieler Christoph (DC Eimbeckhausen), Maurice Kretschmer (SC Northen Lenthe), sowie Marc-Oliver Koch und Carsten Schuster vom DC Pielfresen.

Gespielt wurde in zwei Gruppen. Die beiden Gruppensieger, Maurice und Christoph, setzten sich auch im Halbfinale durch und trafen im Finale aufeinander. Das Finale war das einzige Spiel Bo9, die anderen Spiele wurden Bo5 gespielt. Maurice behielt mit einem 5:2 Erfolg die Oberhand und konnte den Turniersieg feiern.

Es hat allen Teilnehmern viel Spaß gemacht und wird sicher demnächst wiederholt.

Alle Ergebnisse und Statistiken findet Ihr in der PDF-Datei unten.

Wir feiern 4. Geburtstag!

Zum vierjährigen Bestehen der Dartskulls befindet sich der Verein in seiner bisher schwierigsten Phase. Schwierig allerdings nur auf Grund der weltweiten Corona-Pandemie. Sportlich lief es bis zur verordneten Trainings- und Spielpause in allen Teams sehr gut. Das A-Team schlägt sich in der Bezirksoberliga hervorragend, das B-Team ist auf dem Besten Wege das Ziel Klassenerhalt zu schaffen und auch das C-Team hat das Saisonziel Aufstieg noch nicht aus den Augen verloren. Jetzt heißt es abzuwarten, ob und wie es mit der Saison weitergeht.

Unser heutiges Jubiläum müssen wir leider an den heimischen Trainingsboards feiern. Wir hoffen aber, euch alle in Zukunft wieder gesund und munter wiederzusehen.

Auf die nächsten Vier!